Platten und CD

Dr. Koch Ventilator in Freiburg
Freiburg mit Dr. Koch Ventilator im Vordergrund

Platten und CD’s

Am bekanntesten waren wir in Baden-Württemberg und besonders in Freiburg. Dort wurden wir öfters im Radio gespielt und vom Plattenladen „Die Schallplattepromotet. Dieser hat auch, wie man auf dem Foto unten sieht, unsere Platten toll beworben! 


Ein anderer Plattenladen (CDC = Compact Disk Center) hat dann 1992 die CD mit der 1. und 2. LP herausgegeben.

Das Schaufenster "des Plattenladens" 1981

Leider hat das Compact Disk Center 2021 dicht gemacht. „Dank“ Streaming und Corona-Lockdown rentierte sich das Geschäft nicht mehr:

Hier klicken für mehr Informationen!

Doch „Totgesagte“ klingen länger: Kurz darauf eröffnete an gleicher Stelle Der Plattenladen. Mehr zur Eröffnung dieses neuen Ladens findet man unter diesem Link.

Platten und CD

Unsere Single von 1980
Unsere 2. LP von 1981
Der NDW-Sampler von 1982

Hier findet ihr eine Zusammenstellung der Cover unserer Platten und der CD, die nachträglich 1992 erschien und die beiden ersten LP’s enthält.

1980: Der Lügner / Tina (Single)(aufgenommen im Hansa-Studio 2

Berlin im Feb. 1980 mit Tom Müller als Tonmeister)

1980 (1. LP): Dr. Koch Ventilator (LP) 

(aufgenommen im Hansa-Studio 2 Berlin im Feb. 1980 mit Tom Müller als Tonmeister)

1981 (2. LP): Torso in Aspik (LP) (aufgenommen im Paragon Studio Berlin im Jan. 1981 mit Matthias Härtl als Tonmeister)

Unsere 3. LP

1983 (3. LP): 105 Gramm für jeden (LP) 

(aufgenommen im Hansa Studio 2 Berlin im Okt. 1982 mit Tom Müller als Tonmeister; Verkauf ab 1983)

1982: Prima Tanzmusik (NDW-Sampler, LP mit Songs verschiedener deutscher Bands)

1992: Dr. Koch Ventilator / Torso in Aspik (CD) (herausgegeben vom Plattenladen bzw. CDC Freiburg)

Die Rückseite der 1. LP [die mit der Rückseite der CD (siehe oben) identisch ist] wurde von Jim Rakete auf-genommen. Bei den Aufnahmen benahm sich Jim sehr cholerisch (er warf fast einen Scheinwerfer auf seinen Assistenten) und wir empfanden gegenseitig keinerlei Sympathien. Das war natürlich unserem Bekanntheitsgrad in Berlin auch nicht gerade förderlich. (Die Schöpfer der anderen Cover werden hier beschrieben!)

Bei den Aufnahmen im Hansa-Studio hatte ich das Glück, einmal mit Inga Humpe von den Neonbabies in der Küche des Hansa-Studios Kaffee kochen zu dürfen.


Häufig kamen auch andere Prominente, z. B. Frank Zander, dort vorbei und begrüßten Tom Müller und dann notgedrungen auch uns, obwohl uns wohl keiner von ihnen kannte.

Musik-Verlag

Den eigentlichen Plattenaufnahmen gingen meistens Demoaufnahmen im kleinen Studio unseres Verlages, dem BuddeMusic-Verlag am Hohenzollerndamm in Berlin, voraus. Im Garten des damaligen Chefs Andreas Budde (siehe Bild rechts) wurden auch tolle Feten gefeiert. 

Andreas Budde

Als Gianna Nannini im Juni 1981 zum 1. Internationalen Frauen-Rock-Festival das erste Mal im alten Tempodrom in Berlin auftrat, überlegte der Buddeverlag, ob er sie und ihre Band unter Vertrag nehmen sollte. Wir waren zusammen mit zwei Mitarbeitern dort, die uns nach unsere Meinung fragten. Dumme Frage: Wir sagten natürlich „Nehmt sie!!!“

Merkwürdiger Weise wurden aber fast alle Links bzgl. „Budde und Gianna Nannini“ inzwischen gelöscht. Belegt ist nur, dass sie 1982 bei Conny Plank die Platte Latin Lover aufgenommen hat.

Kritiken

Und hier die „besten“ Kritiken zu unserer 2. LP

Kritik für die 2. LP im TIP 14, 1981

Kritik im Tip 14, 1981

Ich finde die Musik von Dr Koch wirklich sehr sehr gut ist die beste Musik wo es je gegeben hat ich finde es schade dass dieser Doktor Koch nicht mehr sind die Gruppe ja mal schade und ja aber die drei Alben sind wirklich aller aller beste wo es auf der Welt gibt danke schön

Kritik eines Fans unter einem Video zu Golfpartie im Galasaal von 2022

Kritik für die 2. LP in der ZITTY 15, 1981

Kritik in der Zitty 15, 1981

Warum waren die von Tip und Zitty so schlecht? Gegendert wurde damals ja noch nicht so viel wie heute. - Die Erklärung ist ganz einfach: Norbert und Dieter hatten den Info-Magazinen Tip (heutzutage müsste es ja eigentlich Tipp heißen!) und Zitty auf dumme Fragen dumme Antworten gegeben. Z. B. auf die Frage „Was ist euer Lieblingsgericht?“ die Antwort „Pansen“. Und beim Tip dann auch noch geäußert, dass das Info-Magazin Zitty doch viel besser sei als das Tip usw.

Solo-Songs

Als wir die 3. LP mit Tom Müller im Hansa-Studio 3 im November 1982 abmischten (die eigentliche Aufnahme im Hansa-Studio 2 im Oktober 1982 war bereits erledigt), spielte ich (Klaus) meinen Musikerkollegen in der Mittagspause ein Stück über die großen Studioboxen vor, welches ich in der Pause zwischen Aufnahme und Abmischen ganz alleine aufgenommen hatte (mit Tascam Portastudio 244, TR-606 und TB-303 und meinen Keyboards).

Tom kam zufällig ins Studio dazu und war so begeistert von diesem Song (Spanisches Gewitter), dass er gleich eine Solo-LP mit mir produzieren wollte. Später hat er sich dann auch noch für Computerpapier begeistert. Zum Glück schlief das Vorhaben dann aber ein, sonst hätte ich meinen eigentlichen Beruf wahrscheinlich an den Nagel hängen müssen.

Und hier noch die 2 Solo-Songs von mir zum Download (18 MB):

Spanisches Gewitter

Computerpapier

Weiter

zu „Ein Fan erzählt“